Nachhaltiger DIY Tannenbaum - Upcycling mit alten Bettlatten

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum wie nachhaltig sind deine Äste? Wenn bei dir auch noch ein paar alte Bettlatten rumliegen, bastle doch einfach einen kleinen Tannenbaum daraus. Eine schlichte, minimalistische Weihnachtsdekoration, die in jedem Heim einen Platz findet, und das alle Jahre wieder.


Eigentlich fände ich's schön einen richtigen Tannenbaum zu haben, der nach Wald riecht, aber gleichzeitig frag ich mich, wie bei so vielem, braucht's das denn wirklich? Meine Kinder sind jetzt auch schon älter, und Geschenke hat's ehrlich gesagt auch nicht mehr so viele unter dem Baum, da wir in der Familie beschlossen haben, uns eher "Momente" als Sachen zu schenken. Als ich die Bettlatten, die meine Nachbarin fortwerfen wollte sah, hab ich mir gedacht, dass man damit doch einen einfachen, minimalistischen Tannenbaum basteln kann.

ZEIT: ca. 120 Minuten / BUDGET: ca. CHF 20.-


Du brauchst:

  • alte Bettlatten/Holzlatten

  • Plastik als Bodenschutz (ev. einen alten Duschvorhang)

  • Lineal & Holzsäge

  • Schleifpapier

  • Nägel und Hammer

  • Pinsel & Farbe für den Anstrich (wasserverdünnbar)

  • kleine Nägel oder Klebepads um die Dekoelemente anzubringen


BASTELANLEITUNG

  • Holzlatten je nach Zustand mit einem feuchten Lappen abstauben

  • Latten gemäss beiliegender Zeichnung mit einer Holzsäge zurechtschneiden

  • Die Enden mit dem Schleifpapier abschleifen

  • Latten wie auf der Zeichnung platzieren und mit Nägel und Hammer auf dem Schneidepunkt zusammennageln (ist eine super Übung, falls man unnötigen Frust abbauen möchte ;o)

  • In der gewünschten Farbe anmalen

  • Mit originellen Second-Hand Sachen dekorieren (z.B. Guetzli-Ausstechformen)


Falls du deinen Tannenbaum auch noch mit ein paar schönen Papieretiketten dekorieren möchtest, geht's hier lang...



ÖKO TIPP Als Dekorationselemente für deinen Tannenbaum kannst du mit ein bisschen Fantasie schon bereits vorhandene Sachen brauchen, wie hier zum Beispiel Guetzli-Ausstechformen.

Ich behalte grössere Plastiksäcke, zum Bsp. von Möbeln oder anderen Lieferungen, oder auch alte Duschvorhänge immer, um sie dann als Unterlage bei Bastelarbeiten nochmals zu gebrauchen bevor sie dann endgültig im Abfall landen - recycle!