top of page

Just Relax - Badesalz

Badesalz mit Lavendel - ein Geschenk das für viel Entspannung sorgt


In der kalten Winterzeit tut ein warmes Bad ab und zu einfach gut. Schenke deinen Liebsten einen Moment Entspannung pur mit diesem wohlduftenden Badesalz. Der feine Duft von Lavendel ist bekannt für seine entspannende Wirkung. Das Bittersalz hilft den Muskeln, sich zu lockern und lindert Muskel- und Gelenkschmerzen. Optional: Rosmarin und Kornblume eignen sich perfekt für eine dekorative Note.



ZEIT: ca. 15 Minuten / BUDGET: ca. CHF 12.-


ZUTATEN für 1 kleines Glas

  • 1 kleiner Becher Epsom Salz/Magnesiumsulfat, ca. 100 g (Apotheke)

  • 10-20 Tropfen ätherisches Lavendelöl, je nach der Intensität des gewünschten Duftes ( Apotheke)

  • 1/2 Mini-Becher Natron (Apotheke)

  • 2 Esslöffel getrockneter Lavendel

  • Fakultativ: ein paar Zweige frischen Rosmarin, getrocknete Kornblumen



ZUBEREITUNG

Die Tropfen des ätherischen Öles gut mit dem Bittersalz vermischen. Die restlichen, trockenen Zutaten (Natron und getrockneten Lavendel) am nächsten Tag dazugeben und nochmals gut mischen. Als Option für einen schönen Dekoeffekt kannst du getrocknete Kornblumen beigeben und im letzten Moment einen Zweig frischen Rosmarin.

Für ein Vollbad benötigt man etwa 100 g des Badesalzes. Also, Entspannung pur ist angesagt.

ÖKO TIPP Für dieses DIY Projekt sind bereits gebrauchte, recycelte Glasbehälter ideal. Einfach gut abwaschen und schon kannst du sie neu auffüllen. Noch mehr Upcycling-Ideen mit alten Schraubläsern findest du hier.


Sei bitte vorsichtig mit ätherischen Ölen, falls du dieses Badesalz einer schwangeren oder stillenden Freundin schenken möchtest. Generell ist ätherisches Lavendelöl gut verträglich während der Schwangerschaft, falls du aber ein anderes dazu gibst, informier dich bitte vorher.



Kommentare


bottom of page